Es hat eine Weile gedauert, aber hier ist sie: Die Homage an Star Trek – The Motion Picture, als Teil der Zwischensequenzen aus dem Spiel.  Die Sequenz markiert den Punkt, an dem die Enterprise zu Ihrem Abenteuer in ST Origins aufbricht und ich freue mich, Euch heute daran teilhaben lassen zu können.

Jetzt aber keine langen Reden mehr – hier kommt sie: Eine ordentliche Schippe Nostalgie! 🙂
Viel Spass!!!

Ab 14. Februar gibt es von ENTERPRISE eine Neuauflage als Blu-ray-Box (also die komplette Serie).
Aktuell findet man das Ganze nur bei Amazon.com für $79,99 (zur Zeit etwa €76,00), was aber in so weit egal ist, weil auch hier angeblich eine deutsche Tonspur mit dabei ist. Inhaltlich ist wohl nix Neues dabei – aber günstig ist die Box… und schick 🙂

Wer DVDs bevorzugt, der kann hier zuschlagen (auch schon zum 10. Januar).

Am Wochenende hatte ich Gelegenheit weiter an einer Sequenz aus dem Spiel zu arbeiten.
Wenn die Enterprise das Raumdock verlässt, soll dies als kleine Hommage an „The Motion Picture“ verstanden werden. Die Previz ist dazu bereits fast fertig und die ersten gerenderten Clips machen Lust auf mehr :o)

Sobald dieser Clip fertig ist, werde ich ihn mal als Standalone hier posten – bis es soweit ist, hier zwei Screenshots vom Sonntag 😉


Am 8. September 1966 um 20:30 war es soweit – damals vor 50 Jahren wurde mit „Das Letzte seiner Art“ (The Man Trap) zum ersten Mal eine Star Trek Folge ausgestrahlt. Seither entstanden über 700 weitere Folgen, verteilt auf sechs Serien und mittlerweile 13 Kinofilme. Spiele, Bücher, Comics … kurzum ein Kult ist entstanden.

Anlässlich des fünfzigsten Jubiläums möchten auch wir von Origins etwas beitragen und präsentieren hiermit Stolz ein Poster zum Fan-Adventure zum Anschauen, Ausdrucken, Nachmalen, Gernhaben und Mitfeiern. :o)

Danke an alle die an Star Trek beteiligt waren und sind – Ihr seid großartig!

Star Trek Origins Fan-Adventure Poster

Star Trek Origins Fan-Adventure Poster

Für den Download einfach das Vorschaubild oder hier klicken.

prelude-to-axanar

Hey das sind doch mal tolle News!
Paramount und CBS haben laut JJ Abrams zugestimmt, die Klage gegen das Fanfilm-Projekt Axanar fallen zu lassen. Meinen Glückwunsch an die Macher des Films und ich freue mich schon darauf, den Streifen dann irgendwann zu sehen.

Obwohl es gut ist, dass nun doch von einem weiteren Rechtsstreit abgesehen wird, kann man sich die Frage stellen, ob man sich diese Gedanken nicht hätte im Vorfeld machen können. Musste man unbedingt im Jahr des fünfzigsten Jubiläums von Star Trek so eine Schlammschlacht in Gang setzen? Hat man die Fans tatsächlich unterschätzt und ging davon aus, das sich niemand aufregt? Naja.

Wenigstens hat man aber aus den Ereignissen eine Lehre gezogen und arbeitet offenbar an klaren Richtlinien für Fanprojekte. Diese werde ich aufmerksam verfolgen und danke Paramount und CBS schonmal im Vorfeld für klare und faire Regelungen hierzu.

Quelle: http://trekmovie.com/2016/05/20/jj-abrams-announces-paramountcbs-has-agreed-to-drop-axanar-lawsuit/

Es ist soweit.

Star Trek Horizon wurde am 26.02. (und damit zwei Tage früher als zunächst angekündigt) für jedermann veröffentlicht und ein jeder kann jetzt in den Genuss einer weiteren Episode aus dem „Enterprise“-Universum kommen. Unterstützer des Projektes, zu denen ich auch gehöre, hatten bereits einen Tag zuvor Zugriff auf den etwas über zwei Stunden langen Fan-Film von Tommy Kraft. Leider hat mir das alles nichts gebracht und ich bin erst gestern dazu gekommen, mir den Streifen in Gänze anzuschauen  – einfach WOW.

Ein Fan-Projekt mit solchen Effekten und solchem Umfang zu realisieren verdient Anerkennung. Vor allem wenn man bedenkt, dass Tommy Kraft in vielen Bereichen allein involviert war und er es – allen Widrigkeiten zum Trotz – geschafft hat, seine Vision in bewegte Bilder umzusetzen. Das verdient Anerkennung und Respekt.

Die Story ist solide und die Schauspieler größtenteils prima. Die Effekte sind super, aber für meinen Geschmack hätten es im Allgemeinen weniger Lensflares und Blurs sein können 😉 Das ist aber Jammern auf hohem Niveau. Man muss sich vor Augen halten, dass Tommy das meiste vor Greenscreen in seinem Keller geshootet hat – da muss man zwangsläufig ein paar Abstriche machen und in der Nachbearbeitung das eine oder andere kaschieren. Aber – um das klarzustellen – der Film ist sehenswert und macht Spaß! Die Musik gefällt mir und passt soweit zu den Bildern. In der „kurzen“ Zeit (drei Jahre) hat Tommy Kraft mal eben einen ganzen Film produziert – ich wünschte ich könnte dergleichen von Origins behaupten :/ Sein Engagement und das Ergebnis motivieren aber zu neuen Anstrengungen und schon alleine deshalb ist Star Trek Horizon für mich ein ganz besonderes Projekt. Danke Tommy für dieses Werk – mögen noch viele folgen!

So, und jetzt möchte auch gar nicht weiter auf Inhalte eingehen oder anderweitig spoilern – schaut Euch den Film an und habt Spaß an einem weiteren Stück Star Trek, dem man anmerkt, dass es mit Liebe gemacht wurde.

Du bist kreativ und ein Profi im Umgang mit Photoshop oder 3ds max (o.ä. Programmen)? Du denkst Dir in der Regel zehn Locations und 20 neue Designs noch vor dem Frühstück aus? Du bist ein Star Trek Fan der ersten Stunde oder wolltest schon immer mal bei einem Science-Fiction-Projekt mitarbeiten? Du spielst den ganzen Tag nichts anderes als Point-n-Click-Adventures? Du hast viel Zeit und bist motiviert diese völlig uneigennützig zu investieren?

Die Anzahl der Leute auf der großen Weiten Welt auf die all die Kriterien oben zutreffen ist vermutlich zum Ende der Liste auf drei oder vier gefallen – Euch drei oder vier suchen wir! 🙂

Wir brauchen tatkräftige Unterstützung bei der Erstellung der Szenen für Star Trek: Origins, damit es nicht nur ein Fan-Adventure wird, sondern DAS Fan-Adventure. Dabei geht es nicht nur um das direkte Umsetzen, sondern – wer sich einbringen kann – auch um die Konzeption und das Vorzeichnen neuer Szenen in Abstimmung mit den bereits durchdachten Rätseln. Dann haben wir noch einiges zu animieren: Szenenobjekte, Szenenhintergründe, Zwischensequenzen, Charaktere … Letztere müssen auch noch gestaltet werden und Character-Artist Jörg hat die Messlatte hierfür schon sehr hoch angesetzt 😉

Das ganze Team hinter Origins, arbeitet ehrenamtlich und investiert seine Freizeit in das Projekt. Wer mitmachen will, muss sich darüber im Klaren sein. Da wir alle im gleichen Boot sitzen ist jedem klar das Familie, Privatleben und Schule/Studium/Job vorgehen – dennoch wäre es schon wünschenswert, wenn man zumindest einmal die Woche dazu käme, etwas für das Spiel beizutragen. Gegen eine Fulltime-Unterstützung hätte ich andererseits jedoch auch nichts 😉

Wer also helfen kann und helfen will: Unter info@startrekorigins.de warten wir gespannt auf Eure Nachricht (am Liebsten gleich mit Arbeitsproben 🙂 Dann geht’s alles etwas schneller und die Leute wissen noch was Star Trek Enterprise war, wenn Origins endlich veröffentlicht wird 😛

Vielen Dank im Voraus
Werner

Nach Monaten ist es endlich vollbracht. Die Brücke der Enterprise NX-01 ist fertig!
Die besondere Schwierigkeit lag bei der Entwicklung darin, das es eine möglichst große Detailtreue einzuhalten galt und das nur mit Hilfe von einigen Fotos und ein paar 2D-Plänen. Wenn auf der Brücke – oder generell an Bord der Enterprise – etwas nicht so ist, wie es die Fans kennen, dann wäre das ein No-Go.

Aber genug der langen Worte – hier ist sie:

Und hier noch ein kurzes Making-Of 😉