571px-vela_pulsar_jet

Früher ein System mit 2 Sonnen; heute eine lebensfeindliche Umgebung. Nachdem eine Sonne zur Nova wurde und die zweite mitriss, erhellen nur noch die beiden übrig gebliebenen Pulsare die Schwärze des Alls. Die sich enorm schnell drehenden solaren Überreste haben lediglich einen Durchmesser von um die 20 km, jedoch eine Masse von 1,4-3 Sonnen. Die Sterne besitzen ein enorm hohes Magnetfeld und eine Rotationsgeschwindigkeit von ca. 0,01 Sekunden.

sto_messstation

Zur Erforschung dieses Phänomäns richtete die Sternenflotte vor langer Zeit eine Mess-Station im nahen Orbit dieser Pulsare ein. In die Jahre gekommen, sendet sie immer noch zahlreiche Daten an die Station um Ideron 2. Welches Geheimnis verbindet die Sonnenreste mit dem Schicksal der auf Ideron 2 gefunden Überreste einer alten Zivilisation?

Diese und andere Rätsel muss die Crew der Lexington lösen.

sto_ideron_station1

Ein Teil der Geschichte von ST:Origins wird sich an Bord der Raumstation in der Umlaufbahn des Planeten Ideron 2 abspielen.

Wie die Raumstation später ungefähr aussehen wird, zeigt obige Konzept-Zeichnung.
Anhand dieser Zeichnung wird später ein 3D-Modell angefertigt, welches für die Szenen-Hintergründe sowie für Zwischensequenzen zum Einsatz kommen wird.