Erste Schritte in Star Trek Online

star_trek_online__004_

Ich weiß, ich weiß… ich sollte lieber an Origins arbeiten, aber ich konnte doch nicht umhin, mir einmal das neue Spiel mit der begehrten Lizenz von Paramount anzusehen…

In der Vergangenheit gab es ja Höhen und Tiefen bei der Entwicklung. Perpetual, Cryptec… es war lange nicht klar, ob das Spiel überhaupt fertig wird. Nun ist es fast soweit und die Beta lädt ein zum Reinschnuppern.

Leider jedoch muss ich sagen, das mir die anfängliche Präsentation (ich habe noch nicht allzulange gespielt) nicht so ganz gefallen mag. Ich erwarte von einem Star Trek-Spiel das gewisse Etwas, dieses Gefühl des Aufbruchs zu neuen unbekannten Welten und des „Pionier-Daseins“. Nicht sofort ein eigenes großes Schiff haben, sondern erstmal mit dem Shuttle losdüsen und sich den „Captains-Chair“ verdienen … naja… Ansichtssache.

Star Trek Online präsentiert sich für mein Dafürhalten etwas zu militärisch. Die Musik, die ersten Missionen… Das Ganze fühlt sich nicht nach Star Trek und Kopf sondern eher nach Star Wars und Säbel an.
Die Innenräume an Bord der Raumschiffe sind übernatürlich hoch und tragen dadurch nciht wirklich zur Atmosphäre bei – die Weltraum-Szenen hingegen machen Spass, auch wenn ich auch ohne den Schweif von Impuls- und Warp-Antrieb hätte leben können.

In Sachen Charakter-Gestaltung hat man unheimlich viele Einstellmöglichkeiten. Leider sind diese – in der beta – so langweilig und technisch integriert, das es wohl nur wirkliche Enthusiasten dazu treiben wird, alle Schieberegler mal anzufassen.

Ich werde mich trotz diesem ersten eher negativen Eindruck mal näher mit dem Spiel befassen und werde meine Eindrücke hier ab und an posten. Bis dahin geht’s weiter mit Origins 😉

Verwandte Artikel:

2 Kommentare

  1. Hi,
    ich finde dein projekt richtig toll, wenn auch ein wenig schade dass du das zeitliche Setting in die ENT-Ära verlegt hast. Doch die EnT-Ära ist ein fast unbeschriebenes Blatt und somit gut dagür geeignet.

    Mfg
    Der McKay

  2. Danke 🙂
    Gerade diese „Unbeschriebenheit“ und das „wir fliegen nicht im alles-könnenden Superkreuzer“ macht für uns den Reiz aus 😉

    Das Universum ist hier noch sehr viel kleiner und es gibt so viele Dinge, die später Gewohnheit sind, die jetzt erst noch erfunden werden müssen.

    Viele Grüße
    Werner

Kommentar verfassen